Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Deutsches Bündnis gegen Depression e.V.



(begin of the service navigation [main navigation])

Home [Alt]+[0]
Suche [Alt]+[5]
Kontakt [Alt]+[3]
Sitemap [Alt]+[4]

(end of the service navigation)

(begin of the content) [Alt] + [2]
  Home 
Volkskrankheit Depression - was kann man dagegen tun? Neue Erkenntnisse und Behandlungsmöglichkeiten
  Regionale Angebote  Lübeck  Aktuelles 

Volkskrankheit Depression - was kann man dagegen tun? Neue Erkenntnisse und Behandlungsmöglichkeiten


Mittwoch, 26. Oktober 2005, 19.30 Uhr, VHS Lübeck
Volkskrankheit Depression - was kann man dagegen tun? Neue Erkenntnisse und Behandlungsmöglichkeiten

Ein Vortrag von Prof. Dr. F. Hohagen, Leiter der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck und Initiator des "Lübecker Bündnisses gegen Depression".
Spacer

Depressionen sind zusammen mit den koronaren Herzerkrankungen die Volkskrankheit Nummer eins. Trotz ihrer Häufigkeit werden Depressionen oft nicht erkannt und nicht angemessen behandelt. Dies ist umso gravierender, als Depressionen mit erheblichem Leid und Beeinträchtigungen für die Betroffenen und ihre Angehörigen einhergehen. Erfreulicherweise stehen mittlerweile jedoch sehr gute psychotherapeutische und pharmakotherapeutische Behandlungmöglichkeiten zur Verfügung.
Der Vortrag gibt einen Überblick über das Krankheitsbild der Depression und was man dagegen tun kann.

 

(end of the content)