Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Deutsches Bündnis gegen Depression e.V.



(begin of the service navigation [main navigation])

Home [Alt]+[0]
Suche [Alt]+[5]
Kontakt [Alt]+[3]
Sitemap [Alt]+[4]

(end of the service navigation)

(begin of the content) [Alt] + [2]
  Home 
Therapiestrategien bei chronischer Depression
  Regionale Angebote  Lübeck  Aktuelles 

Therapiestrategien bei chronischer Depression


Donnerstag, 2. Juni 2005, 19.00 Uhr; im großen Hörsaal des Transitoriums der Universität zu Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck
Therapiestrategien bei chronischer Depression

Ein wissenschaftlicher Vortrag im Rahmen der Sitzung der Medizinischen Gesellschaft zu Lübeck, Referent: Prof. Fritz Hohagen.
Spacer
Patienten mit chronischer Depression sind ausgeprägt beeinträchtigt und stellen eine besondere psychotherapeutische und pharmakotherapeutische Herausforderung dar. Erforderlich ist zum einen eine Intensivierung der psychopharmakologischen Behandlungsstrategien, zum anderen muss das psychotherapeutische Vorgehen angepasst werden. Das von James P. McCullough entwickelte Therapieprogramm CBASP (Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy) ist das erste Psychotherapieprogramm,das die spezifischen Eigenheiten und Bedürfnisse chronisch depressiver Patienten berücksichtigt. Der Ansatz erlaubt die Behandlung von Patienten mit chronischer Depression aus einer breiten und gut fundierten theoretischen Perspektive heraus. Dabei werden sowohl kognitive, emotionale wie verhaltenbezogene Bereiche angesprochen und spezifische interpersonelle Fertigkeiten vefmittelt. CBASP wurde in einer sehr großen kontrollierten Behandlungssudie erprobt und ist bisher die einzige psychotherapeutische Intervention, bei der ein additiver Effekt zu psychopharmakologischen Interventionen bei depressiven Erkrankungen gezeigt werden konnte.

 

(end of the content)