Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Deutsches Bündnis gegen Depression e.V.



(begin of the service navigation [main navigation])

Home [Alt]+[0]
Suche [Alt]+[5]
Kontakt [Alt]+[3]
Sitemap [Alt]+[4]

(end of the service navigation)

(begin of the content) [Alt] + [2]
  Home 
Große Auftaktveranstaltung des Lübecker Bündnisses gegen Depression
  Regionale Angebote  Lübeck  Aktuelles 

Große Auftaktveranstaltung des Lübecker Bündnisses gegen Depression


Freitag, 14. Mai 2004; 19:00 Uhr; Kirche St. Petri zu Lübeck
Große Auftaktveranstaltung des Lübecker Bündnisses gegen Depression

Öffentlicher Auftakt mit Vorträgen zum Thema Depression, Lesung, musikalischem Rahmen und kleinem ImbissSpacer

Auftaktveranstaltung "Lübecker Bündnis gegen Depression" am 14. Mai 2004:

 

Veranstaltungsort: Die Lübecker St.-Petri-Kirche.


Prof. Dr. Fritz Hohagen, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Uniklinik Lübeck und Vorsitzender des "Lübecker Bündnisses gegen Depression".


Dr. Dipl.-Psych. David Althaus vom Dachverein "Bündnis gegen Depression" wünschte dem neuen Bündnispartner einen erfolgreichen Kampagnen-Start.




Die erste Reihe: Initiatoren des Bündnisses und seine Schirmherren/innen.




Der Informationsstand bot Materialien zur Aufklärung über die Krankheit Depression und ihre Behandlungsmöglichkeiten. 




Ehrengäste, Initiatoren und Koordinatoren des Lübecker Bündnisses gegen Depression.




Rainer Luxem liest aus "Saturns Schatten" von Andrew Solomon.




Dr. Benedikt Müller-Lucks sprach für die Schirmherrin des Bündnisses, Frau Ministerin Heide Moser.




Moderatorin Dr. Angela Schürmann führte durch den Abend.










Depression ist eine der häufigsten Volkskrankheiten, die jeden treffen kann. Obwohl Depressionen heutzutage gut behandelt werden können, bleiben viele Betroffene ohne Hilfe, da die Erkrankung nicht erkannt wird.

Das „Lübecker Bündnis gegen Depression“ setzt sich deshalb gemeinsam mit vielen Partnern in der Region Lübeck dafür ein, dass depressive Erkrankungen frühzeitig erkannt und die Versorgungssituation für depressiv erkrankte Menschen verbessert wird. Es will das Thema Depression einer breiten Öffentlichkeit nahe bringen. Hierfür sind in einer zweijährigen Kampagne viele Aktivitäten, Aufklärungs- und Fortbildungsveranstaltungen und eine enge Zusammenarbeit mit zahlreichen Multiplikatoren vorgesehen.

Das „Lübecker Bündnis gegen Depression“ steht unter der Schirmherrschaft der Sozialministerin des Landes Schleswig-Holstein, Frau Heide Moser und wird finanziell unterstützt von der Possehl-Stiftung, der Dräger-Stiftung, der Gemeinnützigen und der Sparkasse zu Lübeck.

Auf der Auftaktveranstaltung erwarten Sie interessante Vorträge zum Thema Depressionen, eine Lesung des bekannten Lübecker Schauspielers Rainer Luxem, musikalische Unterhaltung durch das Junge Kammerorchester Lübeck und eine Performance von Jiri Keuthen und DRUMSfusion. Im Anschluss an das Programm haben Sie bei Imbiss und Getränken Gelegenheit zum geselligen oder fachlichen Austausch.

Wir würden uns sehr freuen, Sie am 14. Mai 2004 als Gast in St. Petri, der beeindruckenden Kulturkirche im Herzen der historischen Altstadt, zu begrüßen.

Programm der Veranstaltung

 

(end of the content)