Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Deutsches Bündnis gegen Depression e.V.



(begin of the service navigation [main navigation])

Home [Alt]+[0]
Suche [Alt]+[5]
Kontakt [Alt]+[3]
Sitemap [Alt]+[4]

(end of the service navigation)

(begin of the content) [Alt] + [2]
  Home 
2. Regensburger Informationstag Depression
  Regionale Angebote  Regensburg  Aktuelles 

2. Regensburger Informationstag Depression


Samstag, 09. Oktober 2004; ab 10:00 Uhr; Thon-Dittmer-Palais am Regensburger Haidplatz
2. Regensburger Informationstag Depression

Öffentliche Aufklärungs- und Informationsverantsaltung mit den Schirmherren des Regensburger Bündnisses gegen Depression Bürgermeisterin Petra Betz und Walter Röhrl Spacer

Depression – Volkskrankheit Nummer Eins!
- 2. Informationstag zur Depression in Regensburg -

Mindestens vier Millionen Menschen in Deutschland sind an einer Depression erkrankt. 8000 nehmen sich jährlich das Leben. Allein in Regensburg leiden 7000 Einwohner an einer Depression und jeder Zehnte wird voraussichtlich daran erkranken. Allerdings: Depression sind gut behandelbar. Doch nur 30% der Depressionen werden erkannt und nur 10% erhalten eine optimale Behandlung.
Dagegen setzt das Regensburger Bündnis gegen Depression e.V. einen zweiten Informationstag: Je größer das Wissen sowohl in der Bevölkerung als auch bei Ärzten, desto höher ist die Chance, eine Depression rechtzeitig zu erkennen und erfolgreich zu behandeln.
Mit einer Eröffnung durch die Schirmherren Bürgermeisterin Petra Betz und Walter Röhrl wird am Samstag, den 09. Oktober, der Informationstag Depression um 10 Uhr starten. Bis 16.00 Uhr gibt es im Thon-Dittmer-Palais am Regensburger Haidplatz mit Fr. Dipl.-Theol. Dipl.-Psych. Schmid eine Ansprechpartnerin für Ihre Fragen, Informationsmaterialien und Vorträge zu den Themen Volkskrankheit Depression, Depression und andere seelische Erkrankungen, Medikamentöse Behandlung der Depression und neue Verfahren, Psychotherapie der Depression, Depression im Alter und Depression bei Kindern und Jugendlichen.
Für Ihre Fragen und weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne unter Tel.: 0941/9411621 oder E-Mail: depression@medbo.de zur Verfügung.

 

(end of the content)