Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Bündnis gegen Depression

Deutsches Bündnis gegen Depression e.V.



(begin of the service navigation [main navigation])

Home [Alt]+[0]
Suche [Alt]+[5]
Kontakt [Alt]+[3]
Sitemap [Alt]+[4]

(end of the service navigation)

(begin of the content) [Alt] + [2]
  Home 
Psychiatrie im Film: 'Psychiatrische Erkrankungen im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft und Kultur'
  Regionale Angebote  Essen  Aktuelles 

Psychiatrie im Film: 'Psychiatrische Erkrankungen im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft und Kultur'


Mittwoch, 02.11.2011, 07.12.2011, 11.01.2012, 01.02.2012; 18:00Uhr; Bibliothek der Allgemeinpsychiatrie, 1. OG/Raum 117, LVR Klinikum Essen
Psychiatrie im Film: 'Psychiatrische Erkrankungen im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft und Kultur'

Titel:
Psychiatrie im Film: „Psychiatrische Erkrankungen im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft und Kultur“

Fachbereich:
Medizinische Fakultät und Universitätsklinikum

VeranstalterIn:
Dr. med. J. Signerski-Krieger

Termin:
02.11.2011, 07.12.2011, 11.01.2012, 01.02.2012 jeweils um 18 Uhr

Ort:
Bibliothek der Allgemeinpsychiatrie, 1. OG/Raum 117, LVR Klinikum Essen

Studiengang:
Psychiatrie und Psychotherapie

Zielgruppe:
Eingeladen sind interessierte Studierende aller Fachgebiete.

Kommentar:
Kaum ein medizinisches Fach steht in einer derartigeren Wechselwirkung mit gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen wie die Psychiatrie. So nahmen auf der einen Seite zum Beispiel das psychodynamische Modell nach S. Freud oder auch lerntheoretischen Modelle Einfluss auf philosophische, kulturelle und gesellschaftspolitische Sichtweisen. Auf der anderen Seite haben und hatten Entwicklungen in Kultur und Gesellschaft wiederum Einfluss auf die Wahrnehmung von Psychiatrie, sorgten sogar teilweise für deren Veränderung (beispielsweise die Psychiatriereform in den 60ern und 70ern). Als Beispiele seien hier der Roman „Wahnsinn und Gesellschaft“ von Michel Foucault und der Film „Einer flog über das Kuckucksnest“ von Miloš Forman genannt.
In der Veranstaltung „Psychiatrische Erkrankungen im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft und Kultur“ sollen kulturelle, gesellschaftspoliti-sche, religiöse und soziale Aspekte bewusst mit psychiatrischen Per-spektiven verknüpft werden. In diesem Zusammenhang werden aus-gewählte Filme, die sie thematisch mit psychiatrischen Erkrankungen und Psychiatrie beschäftigen, besprochen.


1. Film (02.11.2011): „ Die Klavierspielerin“ geändert in „Helen“ zusammen mit dem Essener Bündnis gegen Depression e.V.

2. Film (07.12. 2011): „Requiem“

3. Film (11.01.2012): „Iris“

4. Diskussion (01.02.2012): „Mr. Jones“ geändert in Star trek (Frau Abdel-Hamid)



Bei Fragen stehen Ihnen gerne Frau Naunin und Herrn Dr. J. Signerski-Krieger zur Verfügung: Sonja.Naunin@lvr.de oder Joerg.Signerski@lvr.de

Tel.: 0201/8707 300

 

(end of the content)